Kundgebung & Besetzung von zwei Wohnungen in Stuttgart Heslach

Am Samstag, den 28. April beteiligten sich rund 150 Menschen an einer Kundgebung gegen Leerstand, Mietenwahnsinn und Verdrängung. Nach Ende der Kundgebung auf dem Erwin-Schöttle-Platz ergriffen BewohnerInnen aus dem Stadtteil Heslach die Initiative und besetzten zwei leerstehende Wohnungen in der Wilhelm-Raabe-Straße 4. Unterstützung erhielten sie dabei von beinahe allen Teilnehmenden der vorherigen Kundgebung, welche dem Aufruf zu einem spontanen “Stadtspaziergang” gefolgt waren. In die beiden Wohnungen ist nun eine junge dreiköpfige Familie eingezogen, sowie Rosevita Thomas, eine alleinerziehende Mutter mit neunjährigem Sohn. Letztere war zuletzt ohne eigene Bleibe, da sie nach über 20 Jahren ihre Wohnung im Stuttgarter Westen nach einer Räumungsklage verlassen musste. Sie alle wollen jetzt in den Wohnungen bleiben und diese ab sofort und langfristig wieder mit Leben füllen. Als Aktionsbündnis Recht auf Wohnen unterstützen wir die Eigeninitiative der BewohnerInnen und BesetzerInnen, nicht zuletzt, weil die Stadt Stuttgart für die Wohnungsnot und den Leerstand von mehreren Tausend Wohnungen die Verantwortung trägt. Das zur Verhinderung von unbegründetem Leerstand im Jahr 2016 eingeführte Zweckentfremdungsverbot wird seitens der Stadt nicht umgesetzt. Seit Einführung wurde kein Cent Bußgeld verhängt und hat die Stadt für diese wichtige Aufgabe nur drei Stellen geschaffen – ein Tropfen auf den heißen Stein!

Der enorme Zuspruch und zahlreiche Solidaritätsbekundungen durch AnwohnerInnen, BewohnerInnen aus dem Stadtteil für die Besetzungsaktion zeigt, dass Leerstand und explodierende Mieten vielen Menschen unter den Nägeln brennt. Daran gilt es anzuknüpfen und in Zukunft verstärkt MieterInnen-Initiativen und solidarische Netzwerke aufzubauen.

Im folgenden eine Bildersammlung, Verweise zu Artikeln in den Medien und Stellungsnahmen des Besetzerkollektiv.

Aufruf vom Aktionsbündnis zu der Kundgebung
Wohnen ist Menschenrecht: Leerstand, Mietenwahnsinn und Verdränung stoppen!

Stuttgarter Nachrichten:
Gekommen um zu bleiben – Zwei Wohnungen in Heslach besetzt.

Stuttgarter Zeitung
Hausbesetzung in Stuttgart-Heslach

SWR Aktuell
Hausbesetzung gegen Wohnungsnotstand

Stadtkind – Blog
Hausbesetzung in Heslach: Leerstand beleben

Indymedia / Stellungsnahme – BesetzerInnenkollektiv
Mietenwahnsinn und Leerstand: Das Problem liegt tiefer

Indymedia / Stellungsnahme – BesetzerInnenkollektiv
Leerstand beleben – Wohnungsbesetzung in Heslach

FOCUS
Stadt Stuttgart hat kein Verständnis für besetzte Wohnungen

REGIO-TV:

Whatsapp-Newsletter vom BesetzerInnenkollektiv.

  • Lege für die Nummer 0152/11772207 einen Kontakt an
  • Sende eine Nachricht mit „Start“Nach einer Bestätigungsnachricht werden alle In
  • fos direkt auf‘s Handy geschicktZum austragen ein
  • e Nachricht mit „Stopp“ schicken

Instagramm:

#leerstandbeleben

IMG 0918
31404112 10215249700493313 1159526597372411904 o
31408252 10215249699773295 3432793336207900672 o
31416933 10215249695133179 7110575240521973760 o
31431222 10215249699333284 8453062385232510976 o
31486257 10215249692973125 1803759936446922752 o
31498204 10215249702333359 2688716498721046528 o
31509865 10215249690813071 7163680380833234944 n
31543513 10215249691853097 4249439109359075328 o
4
5
6
7
IMG 0691
31395427 10215249703933399 6032522579321815040 o
IMG 0704
IMG 0744
IMG 0746-e1525190777418
IMG 0770
IMG 0774
IMG 0779
IMG 0782-e1525190749283
IMG 0786
IMG 0789-e1525190858423
IMG 0798
IMG 0830-e1525190833394
IMG 0842
IMG 0873-e1525190898812
IMG 0913-e1525190879711
IMG 0724
31394567 10215249694373160 1600506016527548416 o

Trackback von deiner Website.

Kommentieren